Der Fachberater

Fachberatung im Kleingärtnerverein.......was ist das eigentlich?

Die Arbeitsinhalte der Fachberatung werden in keiner Legaldefinition erwähnt.

Somit legt die Fachberatung ihre Position im Verein selbst fest.

Wir hier, im Vorstand des Kleingärtnerverein Averbruch, verstehen uns als Team, in dem jeder im Rahmen seiner Qualifikation beratend tätig wird.

Der Fachberater als solches steht dem Vorstand, wie auch den Mitgliedern beratend zur Seite. Er ist in seiner Funktion auch Bindeglied zwischen Mitglied und Vorstand.

Das Wissen um Flora und Fauna wie Gartenbewirtschaftung und Bodenbearbeitung, Düngung und Kompostwirtschaft, Pflanzenanbau und –schutz, Baumschnitt und Mulch und dessen Weitergabe an Ratsuchende ist sicherlich eine wesentliche Aufgabe der Fachberatung.

Das Wissen um „Vereinssatzung“, „Garten- und Bauordnung“ und weiteren mit unserem Hobby in Verbindung stehenden Vorschriften und Gesetzen sollte allen Vereinsmitgliedern vermittelt werden können.

Um hier kein Missverständnis aufkommen zu lassen:

Der Fachberater ist nicht der Allwissende eines Vereins!

Im Interesse Aller ist der Bestand an Kleingärten als ein Teil eines funktionierenden ökologischen Systems zu sichern. Umweltproblemen ist entgegenzuwirken. Für ein gedeihliches Zusammenleben möchte sich die Fachberatung einsetzen.

(Nach einer Textvorlage von Burkhard Kohnert, Vereinsfachberater KGV Rosenhein e.V., Lehrte)